Granola

Granola-Bananen-Kuchen

Granola-Bananen-Kuchen

Granola auf Bananen-Kuchen?  Ja, der süße Sattmacher hat „was drauf“, nämlich geröstete, knusprige Haferflocken. Diese bodenständige Kombination macht sich perfekt als Proviant für einen Ausflug in die Natur. Denn der Herbst hat mich wieder – mit Streifzügen durch bunte Wälder in der frischen Luft, die nach Rauch und Laub riecht. Für mich passt dieser Kuchen dazu ideal: kernig ist er, irgendwie rustikal und schmeckt nach Heimat. Ach, und „Granola“, das ist eigentlich nur ein Modewort für knuspriges Musli – aber egal wie man es nennt, auf dem feuchten Bananenkuchen macht es sich wunderbar!

Granola?
Granola? Müsli? Eigentlich das gleiche!

Du brauchst für den Teig:

  • 1 großes Ei (oder 2 kleine)
  • 100 g Joghurt
  • 210 g Honig
  • 260 g Dinkelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 2 reife Bananen

So geht der Teig:

  • Den Backofen auf 180 Grad (Unter- und Oberhitze) vorheizen
  • Der Teig ist alles andere als kompliziert: Die Bananen dafür in Scheiben schneiden
  • Alle Zutaten – inklusive Bananenscheiben – dann in eine Rührschüssel geben
  • Mit dem Handmixer alles gut miteinander verrühren
  • Teig nun in eine gefettete Springform füllen
  • Auf der mittleren Schiene 35 Minuten backen
  • Während der Kuchen im Ofen ist, wird die Müsli-Mischung vorbereitet

Du brauchst für das Granola:

  • 20 g Kokosraspel
  • 30 g Trockenfrüchte (Rosinen zum Beispiel, gehackte Pflaumen oder Aprikosen)
  • 160 g (kernige) Haferflocken
  • Bei Belieben etwas Gewürz: Zimt, Ingwer oder Kardamom
  • 80 g Honig
  • Wer mag nimmt noch 15 g Leinsamen

So geht das Granola:

  • Alle Zutaten dafür in eine Schüssel geben und vermischen – Der Honig sollte sich gut verteilen
  • Den Kuchen nach den 35 Minuten aus dem Ofen nehmen und die Müsli-Mischung darauf verteilen
  • Die Form wieder in den Ofen geben und weitere 15 Minuten backen
  • Du kannst die Form mit Alu-Folie bedecken, dann wird der Kuchen nicht braun
Granola-Bananen-Kuchen
Granola-Bananen-Kuchen: Kernige Sache!

Mehr Rezepte mit Müsli im Kuchen gibt es auf dem Blog, zum Beispiel hier

Post a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen