Türkranz: Wie ein Meer aus sandfarbenen Ranunkeln mit Farbtupfern aus Pink

Sommer-Türkranz „Ranunkel“

Sommer-Türkranz

Mein Sommer-Türkranz aus Papierblumen: „Wie hast Du den denn gemacht?“, fragt beinahe jeder Besucher, seitdem der Kranz an unserer Wohnungstür hängt. Eigentlich war es ganz einfach, wobei ich gestehen muss, dass ich für einen so großen Kranz schon jede Menge Ausdauer gebraucht habe. Viele Fernsehabende habe ich mit Falten, Auseinanderzupfen und „Verdrahten“ verbracht. Aber es hat sich gelohnt. Der Kranz aus Servietten-Blumen in Ranunkel-Optik  hält schließlich eine halbe Ewigkeit. Durch seine Größe, die auffälligen Farbkontraste und bauschige Opulenz setzt diese Deko allemal ein Statement! Die Abdeckung eines ausgedienten Ventilators, zwei Packungen Servietten – viel mehr braucht es nicht für den auffälligen Gruß an der Tür. Und wer den Kranz nicht nur beim Kommen und Gehen sehen will, der hängt ihn einfach an die Wand – auch dort ist er ein Blickfang!

Türkranz: Wie ein Meer aus sandfarbenen Ranunkeln mit Farbtupfern aus Pink
Türkranz: Wie ein Meer aus sandfarbenen Ranunkeln mit Farbtupfern aus Pink

Du brauchst:

  • Ein „Kranz-Gerüst“ : z.B. ein Kuchenrost, ein Kranz, Ring, oder (wie bei mir) eine Ventilatorabdeckung, die verleiht dem Kranz durch ihre Form Tiefe
  • unifarbene Servietten in mehreren Farben. Die gibt es zum Beispiel in der Drogerie (Aber Achtung, dass sie auch in der Innenseite farbig und nicht weiß sind)
  • feinen Draht
  • Band zum Aufhängen (z.B. aus Samt)

So geht es:

  • Aus Servietten Papierblumen in verschiedenen Größen (auch das gibt mehr Tiefe) basteln:
    • Dazu Serviette einmal zum Rechteck aufklappen und zuschneiden: je nach Größenwunsch das Rechteck in  Viertel, Hälften oder Sechstel schneiden
    • Stücke dann ziharmonika-artig falten, den Streifen einmal in der Mitte einknicken und dort mit Draht fixieren
    • Achtung: Draht muss lang genug sein, dass sich die Blume später am Gerüst festbinden lässt
    • Die Serviette jetzt auseinanderziehen und dann die Papierlagen auseinanderbauschen
  • Nach und nach und in passendem Farbmuster die Blumen an das Gerüst mit Draht anbringen
  • Zuletzt ein Band festmachen, sodass der Kranz aufgehängt werden kann

Nicht ganz verstanden? Zum „Pompom-Basteln“ gibt es jede Menge Tutorials. Zum Beispiel hier.

Und wer gerne noch mehr Bastel-Ideen möchte, findet auf meinem Blog weitere Inspiration

2 comments for “Sommer-Türkranz „Ranunkel“

  1. Jasminda
    13. Januar 2019
    Antworten

    Ein sehr schöner Türkranz! Mit anderen Farben stelle ich mir den auch für Weinachten ganz toll vor. Das kommt definitiv auf meine to-liste.

    Viele Grüße und vielen Dank für die schöne Idee
    Jasminda

    • Lili von Zauberhand
      16. Januar 2019
      Antworten

      Oh, sehr gerne, Jasminda! Deine Idee hat auch was. Stelle ich mir in satten Rot- und Grüntönen schön vor!

Post a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen