Weihnachtstorte

Weihnachts-Torte (Low Carb)

Weihnachts-Torte 

Traum aus Sahne, Gewürzen und Schokolade

Diese kleine Weihnachte-Torte verzaubert Gäste zum Fest mit feinsten Zutaten. Die Geheim-Zutat Rosenwasser verleiht edlem Mandel-Teig einen Hauch von Marzipan. Darauf trifft herbe Sahne-Schokoladen-Creme, abgerundet mit einer großzügigen Prise Zimt und einer Messerspitze Nelken. Low Carb und unheimlich lecker. Der Advent kann kommen!

Tipp: Törtchen am besten im Kühlschrank aufbewahren, damit die Sahne auch frisch bleibt.
Wer eine normal große Torte backen möchte, der nimmt einfach die 1,5-fache Menge dazu.

Weihnachts-Torte
Weihnachts-Torte

Du brauchst:

  • 150 g Mandeln
  • 3 Eier
  • 4 EL Öl (z.B. Rapsöl)
  • 50 g Xylit (oder 60 g Erythrit)
  • 2 EL Rosenwasser
  • 20 g Flohsamenschalen
  • 80 g Mandelmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 7 EL Schlagsahne
  • 70 g Quark (40% Fett)

Für die Füllung:

  • 250 g Schlagsahne
  • 50 g dunkle Schokolade (z.B. mit 85 % Kakao-Anteil und 20% Kohlenhydraten)
  • 1 gestrichener TL Zimt
  • 1-2 Messerspitze Nelken
  • Einige ganze Mandeln zur Dekoration

So geht es:

  • Sahne in einem Topf aufkochen
  • Die Schokolade zerbrechen und in den Topf geben – unter Rühren schmelzen lassen, auch Zimt und Nelken einrühren
  • Für einige Stunden kalt stellen und dann mit dem Handmixer steif schlagen
  • Mandeln grob mahlen
  • Gemeinsam mit den Flohsamenschalen, dem Xylit, dem Backpulver und dem Mandelmehl in eine Rührschüssel geben
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Feuchte Zutaten ebenfalls zugeben: Eier, Öl, Quark, Rosenwasser und Sahne
  • Mit dem Handmixer zu einem homogenen Teig verrühren
  • In eine kleine Springform füllen und auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen
  • Kuchen nach dem Backen ganz abkühlen lassen
  • Ist der Kuchen kalt? Dann in der Mitte längs in zwei Scheiben schneiden
  • Die Unterseite mit 1/3 der Sahne-Schoko-Mischung bestreichen
  • Die Oberseite wieder auf die bestrichene Kuchenseite setzen
  • Jetzt den ganzen Kuchen mit der Sahne-Mischung bestreichen und zuletzt mit den Mandeln dekorieren

 

Post a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.